Amateurfunk-Homepage von Andy  DL1AKP

Baufortschritt 2m-Endstufe mit 4CX350A:

 

März 2011: Leiterplatten geätzt und gebohrt, teilweise bestückt. Fehlende Bauteile müssen bestellt werden.

 

Mai 2011:   Gehäuse im Bau, stockt leider etwas, da andere Dinge im Moment wichtiger sind (Garten)

Das Gehäuse wird aus Einzelteilen aus Alu (1,5mm) gebaut, da nichts passendes verfügbar war.

 

Juni 2011: Endlich geht es weiter im Gehäusebau. Schlechtes Wetter stoppt meine Aussenarbeiten im Garten...

 

September 2011: Das Gehäuse ist ein klein wenig weiter gekommen. Extrem aufwendig, aus einzelnen Alu-Platten angefertigt. Sämtliche Aussparungen müssen noch gemacht werden. Aber das wird schon...

 

Mai 2012: Lange nichts gemacht... Aber ab April ging es weiter. Mittlerweile sind alle Leiterplatten eingebaut, verdrahtet und getestet. Alle Sicherheitschaltungen und Verriegelungen getestet und arbeiten einwandfrei. Hochspannung getestet - keine Explosionen, HI HI. Der Lüfter bläst mir die Haare vom Kopf! Noch keine passende Lösung gefunden. Auch die Anodenspannung könnte etwas höher sein - nur 1800V im Leerlauf, das ist nicht viel. Jetzt wird der Topfkreis fertiggestellt und dann die Röhre eingefahren. Danach sind weitere Tests erforderlich.

 

Juli 2012: Die Endstufe ist fertig!! Hat etwas länger gedauert als geplant, aber es kommt eben immer anders...

Vorausgegangen sind umfangreiche Tests der Steuerung, Einfahren der Röhre, HF-Tests, etc. Was eben alles so nötig ist.

Die verwendete Röhre ist gebraucht, der Zustand mir unbekannt. Daher wohl auch die etwas “geringe” Ausgangsleistung von nur ca. 400W mit 4W Input.

Da sie zum Betrieb am Generator vorgesehen ist und dieser nur 800VA leistet, ist eine höhere Ausgangsleistung auch nicht notwendig.